Module und Preise.

Hier eine kurze Beschreibung mit jeweilger Preisinformation von unseren aktuell verfügbaren Funktionsmodulen:

1. Zentralsystem “manual sales” [ab 3.800 €]

Das zentrale Liftpictures Standard-System besteht aus einem Industrie-PC Shuttle W10 incl. Touchscreen, 10er Tastatur und der aktuellen Liftpictures-Software “Viewer 4.2″. 

Hier werden alle Fotos präsentiert, ausgewählt, verkauft und gedruckt.

Die Benutzung ist sehr einfach und auf hohen Durchsatz ausgelegt, eine Schulung des Personals ist nicht nötig.

Im manuellen Betrieb sind über die schnelle Bedienung per Maus, 10er Tastatur oder Touchbildschirm bis zu 6 Fotos/Minute verkaufbar; im SB-Automaten sind incl. Auswählen und Bezahlen bis zu 4 Fotos/Minute bzw. 400 Fotos/Tag möglich. Die Benutzerführung erfolgt über kurze Texte, Piktogramme und anpassbare Sprach-Files im SB-Modus.

Im variablen Layout des Zentralmonitors laufen die aktuellen Fotos langsam zur Animation in dem “Filmstreifen” oben durch und können per simplen Touch sofort ausgewählt/vergrößert werden.

Screenshots

Screenshots

Auf dieser “Vollanzeige” sind tansparente Logos zur Vermeidung des “Abknipsens” einblendbar, darüber hinaus bieten wir zahlreiche Paramter zur Anpassung an Ihre Bedürfnisse, u.a.:

  • Designs, Einblendungen, Bedienhinweise, Logos für Haupt- und Präsentionsbildschirm
  • “Bildhaltbarkeiten”, Anzeigeverzögerung, Zusatzmodule
  • Ausgabe von Verkaufsstatistiken und Ausnahmemeldungen auf Bildschirm, Drucker oder via Mail
  • Druck: Druckformat, Overlays, Einblendungen für bis zu 3 Drucker/Formate
  • Plug-Ins
    •  eCARD-Versand: Als digitale Grußkarte direkt von der Attraktion aus (fest einstellbar: Betreffzeile, Text und Design-Elemente der Mails, sowie deren Absender-Adresse)
    • Facebook Modul: Texte (Posting Texte, Facebook FanPage)
    • Kamerasteuerung: Belichtungsparameter und Selfie-Modus (Live-View, Selftimer)
    • Automatenmodus mit Warenangebot und Kaufpreise (bei Betrieb im SB-Automaten incl. Schnittstellen für Münzwechsler und Banknotenprüfer)
    • ZVT Schnittstelle für Kreditkartenleser
    • Gesichtserkennung zur Personalisierung mittels angeschlossener Kamera – es werden nur die “eigenen” Fotos angezeigt
    • RFID-Modul: Personalisierung mittels angeschlossenem RFID-Leser – es werden nur die “eigenen” Fotos angezeigt
    • QR-Code bei Verwendung des Social-Media Plug-Ins
    • NEU: PrintBon – druckt wahlweise auf dem Bildschirm oder einem Bondrucker eine Quittung aus; bei Cash- und/oder Cashlesszahlungen

Diese Parameter und Dateien werden während der Installation zusammen mit dem Kunden eingerichtet und in einer Steuerdatei abgelegt. Dies stellt sicher, dass die gespeicherten Prozesse, Funktionen und Designs permanent gespeichert werden und nach jedem Neustart erhalten bleiben. Eine spätere Anpassung während des Betriebes ist durch den Kunden oder durch uns per Fernwartung möglich.

Standardmäßig stehen 3 Grafikausgaben für die unabhängige Steuerung von Verkaufs- und Präsentationsbildschirmen (Multi-Split) zur Verfügung, auch ein Betrieb von bis zu 8 unabhängigen Bildschirmen (Multi-Screen) für die Darstellung von jeweils einem Foto ist möglich, jedoch nicht mehr zeitgemäß (Montage- und Verkabelungsaufwand, Ersatzproblem bei Ausfall eines Bildschirmes nach einigen Jahren, Kosten – aktuelle 65″ 4K-Bildschirme sind ab 600 € zu haben).

Multisplit Darstellung Liftpictures

Multisplit Darstellung Liftpictures (hier Paramter = 6)

Diese Software wird von uns ständig weiterentwickelt, so haben wir kürzlich das aktuelle Thema “Datenschutz” mit speziellen Funktionen im Zentralsystem und auf dem Webserver berücksichtigt.

Zum Drucken der Fotos werden verschiedene Thermotransfergeräte mit Rollen bis zu 700 Blatt/Rolle verwendet, unser Standardmodell seit 5 Jahren ist der DNP RX1, mit einer Druckzeit von unter 9 Sekunden/Foto und Materialkosten von 9 Cent (jeweils pro Foto 10 x 15 cm; mit einer Kapazität von 700 Fotos/Rolle). Diese Geräte kosten unter 900 € und liefern eine gute Bildqualität, selbstverständlich bieten wir auf Wunsch auch andere Geräte an.

 

2. Kamerasysteme [3.500 - 9.000 €]

2.1. Kameratypen

Wir bieten – je nach Anforderung an Kapazität, Geschwindigkeit, Lichtverhältnisse, Dynamikumfang, Farbtiefe, Auflösung und Budget – 3 unterschiedliche Kameragrundtypen mit jeweils dafür entwickelter Liftpic-Steuersoftware und Auslöseschnittstelle an (je Grundtyp sind jeweils 3 Modelle verfügbar):

  • DSLR (Nikon) für höchste Bildqualität mit Autofokus und Mischlichtbetrieb (Blitzsynchronisation bis 1/250 sec), jedoch mit Einschränkungen in Geschwindigkeit und Gesamtkapazität (mechanische Teile, wir empfehlen den Tausch ab 500.000 Auslösungen); dazu liefern wir Outdoor-Spezialgehäuse aus ALU/Edelstahl mit Klimakern und geregelter Be-/Entlüftung
  • verschleißfreie Industriekameras für sehr kurze Bildfolgen (bis zu 30 Fotos/Sekunde), Blitzsynchronisation und einer guten Bildqualität (bis 20 MP) – empfohlen für Fotodrucke bis 13 x 18 cm und unseren Projekten für die industrielle Bildverarbeitung
  • Netzwerk Security Kameras  die einfache Lösung für sehr gute WDR-Tageslichtfotografie bis 20MP und 4K-Vidoes, mit zahlreichen Features wie motorgesteuerte X-Y-Z Verfolgung von Objekten und sensorlose Auslösung (Motion Detection); jedoch ohne Blitzsynchronisation
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

 

2.2. Liftpictures Software Kamera- und Auslösekontrolle [1.500 € - 3.000 €]

Je Kameragrundtyp wird eine spezielle Liftpictures-Kontrollsoftware eingesetzt, welche sich mit der Kamera verbindet, die Belichtungsparamter übergibt, die Fotos/Videos steuert und auf dem Medienserver abspeichert.

Immer, wenn zur Auslösung mehr benötigt wird, als “Kontakt = Klick!” über unsere Direkt-Kameraschnittstelle, kommt das zusätzliche Liftpictures-Software-Modul “TriggerTimer” zum Einsatz, es bietet:

  • Trigger-Events über bis zu vier I/O-Ports zum Anschluss von Sensoren
  • Speedabhängige Auslösung, Intervall- und Timersteuerung, Soundfileverwaltung
  • Auslöseserien mit mehreren Kameras

2.3. Outdoor-Blitzsysteme [1.800 - 5.000 €]

Neben den klassischen Single-Shot Xenon-Blitzern bis 800 W/s und Nachladezeiten ab 0,3 sec bieten wir auch Speziallösungen für hohe Geschwindigkeiten an, als Industrie-Strobe oder Multi-Blitz (bis zu 6 Voll-Flashes je Sekunde); jeweils in be-/entlüfteten IP65 ALU Gehäusen von Liftpictures.

Single Flash

Single Flash

Serienblitz by Liftpictures

Serienblitz “5″ by Liftpictures

3. Zeit- und Speedmessung [1.500 €]

Damit erhöhen Sie die Einzigartigkeit und damit den Wert der Fotos, gleichzeitig sorgen Sie durch den Spaß- und Wettbewerbs-Faktor für eine höhere Auslastung Ihrer Anlage – durch mehr Mehrfachfahrten.

Wir errechnen die Geschwindigkeiten mittels zwei Sensoren (Lichtschranken oder Induktionsgeber) kurz vor der Auslösung (“Flitzerblitzer”) oder die gemessene Fahrzeit von Start bis Ziel (“Zielfoto”) und rechnen diesen Wert (in einstellbarer Größe, Schriftart, Hintergrundfarbe, Position) direkt ins zugehörige Foto.

Liftpictures Speedfoto

Liftpictures Speedfoto

Speedfoto - einstellbar

Speedfoto – einstellbare Darstellung

4. Dialogsystem [ab 4.500 €]

Eine ideale Ergänzung von Kamerainstallationen, wenn Ihre Gäste direkt nach Benutzung Ihrer Attraktion (mit noch hohem Adrenalinspiegel..) zur Interaktion rund um ihr Foto animiert werden müssen:

  • Personalisierung/Zuordnung (über einen integrierten Barcode – oder RFID-Leser, siehe auch Modul 6.)
  • Reservierung/Buchung/Kauf
  • als eCARD versenden oder
  • als Posting in den Sozialen Medien veröffentlichen
  • Start Selftimer einer Selfi-/PhotoPoint-Installation

Hier einige Umsetzungsbeispiele mit unterschiedlichen Gehäusen zur Wandmontage, aber stets der gleichen Software “Zentralsystem”.

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

5. SB-Automat [ab 9.500 €]

Der SB-Automat kommt immer dann zum Einsatz, wenn an der Ticketkasse keine Kapazität für den Fotoverkauf besteht oder sich diese zu weit entfernt vom Ausstieg befindet – die ersten Minuten nach dem Erlebnis entscheiden sehr über die Kaufabsicht.  So macht sich die Anschaffung sehr schnell bezahlt. Das Gerät ist mit verschiedenen Gehäusen und Optionen lieferbar, dabei ist die zentrale Software stets identisch.

Komplettlösung: Kamerasystem, Blitz und SB-Automat = 25.000 €

Komplettlösung: Kamerasystem, Blitz und SB-Automat für 25.000 € (Befestigungen bauseitig)

Wir haben einige Ausführungsbeispiele auf den Folgeseiten beschrieben: [SB-Automat]

SB-Automat 2.0

SB-Automat 2.0 – auch geschlossen noch eine gute Figur!

6. Präsentation [1.300 €]

Wenn das Zentralsystem mit dem separat steuerbaren Grafikausgang zur Anzeige von  1, 4, 6, 8 oder 16 Fotos (durchlaufend oder synchron zum Verkaufsdialog) nicht ausreichend ist oder nicht benötigt wird, können Sie mit diesem Software-Modul die jeweils aktuellen Fotos oder Videos an einem “strategischen” Installationsort präsentieren. Preis zzgl. Shuttle-PC, Monitor und ggf. Outdoorgehäuse.

Bildpräsentation am Ausstieg

Bildpräsentation am Ausstieg

7. Wettbewerbsanzeige [1.900 €]

Eine tolle Ergänzung vorhandener Zeitmessanlagen oder zum Modul Speed- oder Zeitmessung.

Sie können damit auf einem separaten Monitor eine Wettbewerbsanzeige anbieten, welche zu mehr Mehrfachfahrten animiert.

Liftpictures Wettbewerbsanzeige

Liftpictures Wettbewerbsanzeige

8. Personalisierung [800 € + Leser]

Bestehend aus RFID- oder Barcode-Leser sowie der Liftpic-Software Code-Sync 1.1.

Anwendungsbeispiel: Am Start einer Attraktion meldet der Gast so seinen Chip an, das nächste in dem Zeitfenster gemachte Foto wird ihm zugeordnet. Das ermöglicht später den direkten Zugriff nur auf die Fotos des Gastes.

RFID_Leser_am_Start

RFID_Leser_am_Start

 

9.  “Social-Media Plug-In” [1.750 € Software Webinterface + 360 € p.a. für Hosting/Services]

Das perfekte Tool für Marken- und Imagewerbung als wichtiges Elemet Ihrer “Digitalisierungsstrategie”.

Es besteht aus dem Liftpictures Client “Webinterface” sowie unseren Web-Serverprogrammen auf dem Liftpictures Fotohosting Server.

Bieten Sie dynamischen Content auf Ihrer Webseite an; erzeugen Sie “Likes!” in den Sozialen Medien; bleiben Sie mit Ihren Gästen in Kontakt über die Interaktion in den Netzwerken sowie über Direct Mailings, welche über das Admin-Login plan- und durchführbar sind.

Im Admin Bereich des Fotoservers sind zahlreiche weitere Einstellungen möglich – vom Datenschutzverfahren bis zu Nachverkaufsoptionen via Paypal.

Wenn Sie die Fotos auch ausdrucken und verkaufen, können Sie diese Souvenirs durch den zusätzlichen Online-Nutzen aufwerten, der Zugriff erfolgt dann über einen mit auf das Foto gedruckten individuellen QR-Code . Damit ist auch eine Preisdifferenzierung möglich, indem Sie “zwei Produkte” anbieten (zur Demo anklicken), das Bild mit oder ohne Code.

Preisdifferenzierung

Preisdifferenzierung

Weitere Informationen hierzu..

10. “Digitale Bildverarbeitung” [750 €]

Softwaremodul zur Ergänzung vorhandener Installationen, um erstellte Fotos automatisch aufzuwerten, zahlreiche Methoden wähl- und einstellbar:

  • Sephia, Chromakey, Bildoptimierungen, Nebelfilter, Zuschneiden, Drehen, Freistellen
Nebelfilter von Liftpictures

Nebelfilter als eine Anwendung der AddOns von Liftpictures

 

 

 

 

 

 

Liftpictures PhotoBooth Innsbruck

Liftpictures PhotoBooth Innsbruck

Chromakey with Liftpictures

Chromakey with Liftpictures

11. Neu: Bildanalyse [auf Anfrage]

Die erste Anwendung “hinter der Kamera” war unsere Gesichtserkennung am POI (=Verkaufsstelle), als Modul für den manuellen Verkauf oder im SB-Automaten mit Auswertung des Videostreams aus einer dort installierten separaten Kamera, um die Suche nach weiter zurück liegenden Fotos zu vereinfachen. Mitterweile bieten wir für unsere Industriekunden mehrere Funktionen im Angebot, für Objekt- und Musterkennungen sowie zum Messen und Zählen… Weiterlesen

12. Neu: Bildarchiv [auf Anfrage]

Sie benötigen eine Langzeit-Bildverwaltung auf Basis einer SQL-Datenbank auf einem eigenen Server oder in einem Kundenbereich auf unserem Webserver – mit Verschlagwortung und komfortablen Suchfunktionen? Kein Problem – wir kalkulieren gern dieses Modul für Sie, wenn Datenvolumen, Installationsbasis und Verschlagwortung definiert sind.

13. Individuelle Ergänzungen” [auf Anfrage]

Es kommt zwar mittlerweile sehr selten noch vor, dass bestimmte Kundenanforderungen nur teilweise mit unseren Standardmodulen abdeckbar sind. Dann wird bei uns klassisch programmiert, oftmals unter Verwendung bestehender Bibliotheken. Wenn absehbar ist, dass wir diese neue Funktion nicht für andere spätere Projekte im Rahmen der Releaseplanung verwenden können, müssen wir diese Zusatzleistung als eigenständiges Projekt abwickeln (Lastenheft, Aufwandsschätzung, Programmierung, Abnahme).